Lerne über Ostern die Amigurumis kennen! Häkle ein niedliches Hühnchen und ein sympathisches Kaninchen mit Katia Washi

Interessieren dich Amigurumis? Willst du lernen, sie zu häkeln, weißt aber nicht, wo du anfangen sollst? Dann nutze die kommenden Feiertage, um diese spannende Technik kennenzulernen, mit unseren süßen Ostermodellen. Lade dir zuerst die Anleitungen herunter, mit denen du ein niedliches Küken und ein sympathisches Kaninchen häkeln kannst. Sie sind ganz einfach!

amigurumi-küken-kaninchen-washi

Erst mal das Material vorbereiten! Um diesen Amigurumis Form zu geben brauchst du nur folgende Materialien:

  • Eine Häkelnadel 5 mm.
  • Eine Wollnadel, um Fäden zu vernähen und Details zu sticken.
  • Einen Maschenmarkierer, um den Anfang jeder Reihe zu markieren.
  • Die Füllung (Textilfasern oder Watte), um unserem Amigurumi Form und Volumen zu geben.
  • 2 Wollknäuel Katia Washi in Gelb (Farbe 114) und einen in Orange (Farbe 113) für das Küken.
  • 2 Wollknäuel Washi in Beige (Farbe 106) und einen in Rosa (Farbe 111) für das Osterkaninchen.

Küken und Kaninchen

amigurumi-ostern-küken-kaninchen

Es werden nur die einfachsten Häkeltechniken angewandt… Falls irgendwo eine Frage auftaucht: Kein Problem! Schau dir einfach noch mal unsere Videos an, in denen dir die Techniken vorgeführt werden. Um das Küken und das Osterkaninchen zu häkeln, brauchst du folgende Häkeltechniken:

Fadenring

Luftmaschen

Kettmaschen

Feste Maschen

Wenn du einmal diese Techniken beherrschst, wird dir kein Amigurumi mehr entkommen können!

Auf die Amigurumis!

Hast du Lust diese Feiertage weitere Ideen auszuprobieren? Dann haben wir hier ein paar Häkelideen für das Osterfest: Körbchen mit Hasenohren, Körbchen mit Flügeln und Schnäbelchen, Ostergirlande mit gehäkelten Figürchen. Und wenn du noch tiefer in die Amigurumis einsteigen willst, dann lass dich im Bereich unseres Amigurumi-Projekts von den interessanten Ideen von Designerinnen, die sich auf diese Technik spezialisiert haben, überraschen. Wir laden dich auch ein auf unserer Webseite vorbeizuschauen, denn dir findest du eine ganze Menge an kostenlosen Anleitungen. Der Moment ist gekommen: Auf die Amigurumis!