6 Tipps, mit denen du den Anleitungen der Katia-Magazine ganz einfach folgst und dein nächstes Projekt problemlos umsetzt

Es gibt wohl so viele Arten zu stricken, wie es Strickende auf der Welt gibt! Gut, vielleicht ist das ein bisschen übertrieben. Es ist jedoch tatsächlich so, dass es viele verschiedene Arten gibt, zu stricken. Es beginnt damit, wie man Nadeln und Garn hält, sei es auf die sogenannte kontinentale Art, auf die englische oder gar die portugiesische. Bis hin zum Vokabular, denn manchmal haben Maschen, Muster und Techniken sogar in derselben Sprache unterschiedliche Namen. Darüber hinaus hat jede*r ganz eigene Tricks, Gewohnheiten und Vorlieben. Es ist eine Sammlung aus weitergegebenem Wissen, Workshops in Wollgeschäften, YouTube-Videos und dem, was man sich selbst erschlossen hat. Deswegen teilen wir heute 6 Tipps, mit denen du den Anleitungen der Katia-Magazine ganz einfach folgst, egal, welches dein Strick-Niveau ist. Bist du schon einmal irgendwo nicht weitergekommen? Wir erklären dir, wie du den Anweisungen richtig folgst und die Strickschriften liest, um unsere Modelle problemlos nachzuarbeiten.

Tipps-Anleitungen-Katia-Magazine-Stricken

6 Tipps, mit denen du den Anleitungen aus den Katia-Magazinen ganz einfach folgst

Schon seit Jahrzehnten stricken viele Katia-Fans unsere Anleitungen nach. Sie folgen ihnen also fast im Schlaf. Wir wissen jedoch, das viele von euch noch Anfänger*innen sind und zum ersten Mal eine Katia-Anleitung nacharbeiten. Da noch kein Meister vom Himmel gefallen ist (oder auch Meister*in), haben wir im Folgenden 6 Tipps, mit denen du den Anleitungen der Katia-Magazine ganz einfach folgst und problemlos dein nächstes Projekt umsetzt.

1 | Die Anleitung lesen, Maße überprüfen und Größenangaben markieren

Du hast nun alles, was du für dein Lieblingsprojekt brauchst: Das Katia-Magazin oder die ausgedruckte Anleitung, nachdem du die PDF-Datei heruntergeladen hast, Strick- und Häkelnadeln, Garn, … und so richtig Lust, gleich loszulegen. Das wissen wir natürlich, aber du solltest dennoch zunächst Folgendes tun:

  • Lies zunächst die gesamte Anleitung in deiner Sprache komplett durch. Praktisch alle unsere Anleitungen sind in einem Sprach-Doppelpack erhältlich: Deutsch-Italienisch, Spanisch-Englisch und Französisch-Niederländisch.
  • Überprüfe die Maße, die in der Schnittzeichnung angegeben sind, um die richtige Größe für dich sowie die erforderliche Anzahl Knäuel zu bestimmen (siehe roter Kasten). Die Maße sind immer in Zentimeter (cm) angegeben.
  • Markiere dir dann die Angaben für deine Größe mit einem Stift oder einem Textmarker (zum Beispiel Größe b) 42-44). Denk daran: Wenn es nur eine Angabe in der Anleitung gibt, dann gilt diese für alle Größen.
Tipps-Anleitungen-Katia-Magazine-Stricken
Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern.

Diese einfache Vorbereitung hilft dir, der Anleitung einfacher zu folgen und zu vermeiden, dass du beim Stricken oder Häkeln durcheinander kommst.

2 | Wann und wie du die verwendeten Maschen und Muster arbeitest

In jeder Anleitung findest du eine Tabelle mit den Angaben zur benötigten Nadelstärke sowie zu den verwendeten Mustern und Maschen. Im Laufe der Anleitung wird ganz klar angegeben, mit welcher Nadelstärke und Farbe du stricken bzw. häkeln solltest und welchem Muster oder welcher Grafik du folgen sollst.

Tipps-Anleitungen-Katia-Magazine-Stricken
 Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern.

Wenn du dir nicht (mehr) sicher bist, wie du ein Muster deiner Anleitung arbeitest, schau dir diese Hilfsmittel an, um sie zu lernen und deinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen:

Grundlagenteil im Anleitungsheft oder als PDF

Wie du im vorherigen Bild sehen kannst, gibt es in der Tabelle zu den verwendeten Mustern den Verweis Siehe Seite Grundmuster. In allen unseren Zeitschriften findest du einen Grundlagenteil mit Erklärungen und Illustrationen, mit deren Hilfe du alle grundlegenden Maschen und Techniken zum Stricken und Häkeln von Kleidung lernen kannst. Wenn du keine Zeitschrift griffbereit hast, kannst du hier auch kostenlos die PDF-Datei mit den Grundlagen herunterladen. Auf unserer Website gibt es auf der Seite jedes Magazins ebenfalls einen Download-Link (siehe Bild).

Tipps-Anleitungen-Katia-Magazine-Stricken-Grundlagen

Zusatzinfo: Neben den grundlegenden Maschen und Techniken enthält dieser Abschnitt –sowohl im Magazin als auch in der PDF-Datei– zudem eine Tabelle mit den verwendeten Abkürzungen. Darüberhinaus findest du dort auch eine Austauschtabelle unserer Garne, Tipps und Tricks, Hinweise zum Lesen einer Häkelschrift uvm. Lade dir also jetzt die Datei herunter und speichere dir deinen kompletten Leitfaden zum Stricken und Häkeln von Kleidung ab!

Videos zu grundlegenden Maschen und weiteren Techniken

Auf unserem YouTube-Kanal und im Bereich Academy auf unserer Website teilen wir Videos zum Stricken, Tipps für das Arbeiten mit der Rundstricknadel sowie zum Häkeln.

Tipps-Anleitungen-Katia-Magazine-Stricken

Tipp: Wenn du die Seite eines bestimmten Modells auf unserer Website besuchst, klicke auf die Namen der Maschen, Muster oder Techniken und du gelangst direkt zum zugehörigen Videotutorial.

Strickschriten mit Symbolen und Legende

Hab keine Angst vor Fantasiemustern, Mustern ohne Video oder solchen, die nicht im Grundlagenteil erläutert sind. Denn diese werden Reihe für Reihe (bzw. Runde für Runde) erklärt, entweder unterhalb der Tabelle mit den verwendeten Maschen und Mustern oder mithilfe einer Strickschrift mit  Symbolen und Legende. Damit wären wir auch schon beim dritten unserer 6 Tipps, mit denen du den Anleitungen der Katia-Magazine ganz einfach folgst, angekommen …

Tipps-Strickschrift-lesen

3 | Eine Strickschrift richtig lesen

Immer einen Schritt nach dem anderen. Genauso so verhält es sich auch mit Strickschriften. Also keine Angst, sondern einfach ein Kästchen nach dem anderen. Wenn du wissen willst, wie du diese Kästchen voller Symbole entziffern sollst, haben wir hier die Schlüssel zum richtigen Lesen einer Strickschrift:

  • Jedes Kästchen in der Strickschrift entspricht einer Masche. Jedes Symbol entspricht dabei einer Maschenart und wird in der Legende erklärt.
  • Horizontal, also nebeneinander, sind die Maschen einer Reihe oder Runde angeordnet. Vertikal, also übereinander, hingegen die Reihen bzw. Runden.
  • Die ungeraden Reihen (1, 3, 5, …) liest du von rechts nach links, die geraden Reihen (2, 4, 6, …) von links nach rechts. Wenn du dir das Bild hier anschaust, siehst du, dass die Nummerierung der ungeraden Reihen am rechten Rand der Grafik steht. Die Nummerierung der geraden Reihen steht hingegen links. So kannst du auf Anhieb sehen, wo du mit dem Lesen beginnen musst.
  • Und dieses R? Das steht für Rapport und bedeutet, dass du diesen Abschnitt zwischen den gestrichelten Linien immer wiederholst. In unserem Beispiel werden sowohl die 10 horizontal markierten Maschen als auch die 16 Reihen der Strickschrift wiederholt.
  • Aber vor und nach dem R steht auch etwas… Genau. Diese Maschen strickst du am Beginn und am Ende der Reihe, das heißt, bevor und nachdem du die durch R markierten Maschen immer wiederholt hast.

Tipps-Strickschrift-lesen

Strickschriften mit Buchstaben

Die Strickschrift oben ist für alle Größen gleich. Es gibt jedoch auch welche mit verschiedenen Infos für unterschiedliche Größen. Wenn das der Fall ist, werden die Maschen für die einzelnen Größen mit Großbuchstaben markiert: A, B, C, D, E usw. Achtung: A, B, C, D, … entspricht nicht automatisch den Größen a), b), c), d), etc. Manchmal fällt es so zusammen, dass du für Größe b) tatsächlich die Angaben zwischen B und B der Strickschrift arbeiten musst. Schau jedoch immer genau in der schriftlichen Anleitung nach, von wo bis wohin du für deine Größe stricken musst.

Hier ein Beispiel für diese Art Strickschrift mit verschiedenen Angaben je nach Größe. Wenn du die Größe b) dieser Anleitung strickst, musst du den rot eingerahmten Teil (zwischen den Buchstaben D und D) stricken.

Tipps-Strickschrift-lesen

4 | Maschenprobe

Die Fadenspannung, die Bewegung der Nadeln oder die Art des Strickens sind von Person zu Person verschieden. Deswegen empfehlen wir dir, ein bisschen Zeit und Garn zu investieren und eine Maschenprobe zu stricken oder zu häkeln. Dieses kleine Quadrat hilft dir, Enttäuschungen zu vermeiden. Arbeite einfach eine Probe mit der Nadelstärke und der Anzahl Maschen und Reihen, die in der Anleitung unter MASCHENPROBE angegeben sind. Zähle anschließend die Maschen und Reihen auf 10 x 10 cm. Wenn du dabei weniger Maschen und Reihen hast, als in der Anleitung angegeben, mach eine weitere Probe mit dünneren Nadeln. Wenn du andererseits mehr Maschen und Reihen auf 10 cm hast, probiere es noch einmal mit größeren Nadeln. Und verwende dann die Nadelstärke, mit der du am nächsten an der Maschenprobe 10 x 10 cm dran bist, die in der Anleitung angegeben ist.

Die Maschen und Reihen deiner Maschenprobe 10 x 10 zählen

Schau dir dazu das folgende Video an!

Tipp: Wenn du deine Maschenprobe strickst, schlage 4 oder 6 Maschen mehr an, als in der Anleitung für 10 x 10 cm angegeben. Stricke auch ein paar Reihen mehr. Denn so hast du genug Spielraum, um nach dem Stricken den Maschenprobe genau die Anzahl abzulesen.

5 | Was heißt …

Schauen wir uns einige gängige Begriffe und Erklärungen dieser Anleitung einmal genauer an. Wir erläutern diese Beispiele ganz genau, damit wir häufige Fragen klären können.

  • beidseitig, nach der 1. M. und vor der letzten M., in jeder 8. Reihe 5-mal 1 M. zunehmen.

Das heißt, du strickst 1 Masche, nimmst dann 1 Masche zu. Dann strickst du weiter gemäß Strickschrift bis zu den letzten 2 Maschen der Reihe. Dort nimmst du wieder 1 Masche zu und strickst anschließend die letzte Masche.

Dann strickst du 7 Reihen ganz normal ohne Zunahmen. In der 8. Reihe nimmst du wieder an beiden Enden der Reihe zu. D.h. du wiederholst die Angaben von eben und nimmst somit weiterhin in jeder 8. Runde nach der 1. und vor der letzten Masche eine Masche zu.

Das alles (2-mal in jeder 8. Reihe zunehmen, eine Masche nach der ersten und eine Masche nach der letzten) machst du insgesamt 5-mal. Du nimmst also insgesamt 10 Maschen zu (2 Zunahmen x 5-mal), während du 40 Reihen strickst (in jeder 8. Reihe x 5-mal).

In diesem Video zeigen wir dir, wie du an beiden Enden der Reihe Maschen zunimmst, also am Anfang und am Ende einer Hinreihe:

Was bedeutet Randmasche?

In einigen Anleitungen spricht man nicht von der ersten und letzten Masche der Reihe, sondern von Randmaschen. Diese sind noch einmal ein bisschen anders. Warum genau, erklären wir dir in den Grundlagen, die du hier herunterladen kannst

 

  • beidseitig, am Anfang jeder R., wie folgt abketten: c) 1-mal 5 M., 3-mal 3 M., 2-mal 2 M.

Du kettest an beiden Enden jeweils am Beginn der Reihe ab. Das heißt, du kettest wie angegeben am Anfang der Hinreihen (= Vorderseite der Arbeit) und am Anfang der Rückreihen (= Rückseite der Arbeit) ab. Also musst du am Anfang der nächsten 2 Reihen je 5 Maschen abketten. Das entspricht beidseitig 1-mal 5 Maschen (= 10 Maschen abgekettet).

Danach kettest du am Beginn der nächsten Reihe (= Hinreihe) 3 Maschen ab und weitere 3 Maschen in der darauffolgenden Reihe (= Rückreihe). Das wiederholst du insgesamt 3-mal. Vergiss nicht, dass wir 3-mal beidseitig abketten (= am Anfang der Hinreihe + am Anfang der Rückreihe; entspricht ingesamt 6 Reihen), und zwar je 3 Maschen (= 18 Maschen abgekettet).

Schließlich kettest du je 2 Maschen am Anfang der nächsten beiden Reihen ab (= Hinreihe + Rückreihe). Das machst du insgesamt 2-mal (= 4 Reihen = ( Maschen abgekettet).

Insgesamt strickst du also 12 Reihen und kettest dabei 36 Maschen ab (= 18 Maschen auf jeder Seite).

Maschen abketten

In diesem Video zeigen wir dir, wie du ganz einfach Maschen abkettest:

6 | Besuche den Bereich Korrekturren der Modelle auf unserer Website

Irren ist menschlich. Und hinter dem Katia-Logo steckt eben eine gewisse Anzahl von Menschen. Deswegen können wir Fehler nicht ausschließen. Im Bereich Academy veröffentlichen wir unter Korrekturen Zeitschriften jedoch immer eine Richtigstellung. Bevor du also mit dem Nacharbeiten einer Anleitung beginnst, empfehlen wir dir, nachzuschauen, ob es für dein Modell eine Aktualisierung gibt. Wenn das der Fall ist, lade die PDF-Datei herunter, die die Anleitung ergänzt. Wenn du beim Nachstricken oder Häkeln einer unserer Anleitungen einen Fehler findest oder etwas nicht passt, gib uns bitte über das Kontaktformular Bescheid. Unser Zeitschriften-Team schaut sich alle Meldungen so schnell wie möglich an, damit du anschließend dein Projekt fertigstellen kannst.

Tipps-Anleitungen-Katia-Magazine-Stricken

Wir hoffen, dass du diese 6 Tipps, mit denen du den Anleitungen der Katia-Magazine ganz einfach folgst, umsetzt und sie hilfreich sind. Wenn du deine persönlichen Tipps und Tricks mit uns teilen möchtest oder noch eine Frage zu unseren Anleitungen hast, hinterlasse uns einen Kommentar. Gefällt dir unser Beispielmodell? Du findest es in unserem Magazin Casual 106 und als PDF zum Herunterladen auf unserer Website. Vielen Dank, dass du bis zum Ende gelesen hast! 😉

%d Bloggern gefällt das: