Craft Lovers ♥ DIY-Deko mit Colours of Life: Kissen X-Treme und ein Bezug für einen Hocker

Im heutigen Craft Lovers-Post stellt uns Colours of Life zwei ganz einfache DIY-Deko ideen für dein Zuhause vor. Stefanie van Wendel de Joode ist technische Designerin, arbeitet mit verschiedenen niederländischen Home-Dekor-Zeitschriften zusammen und hält außerdem noch Workshops in Schulen ab. Vor 5 Jahren startete sie Colours of Life: Hier kann sie ihre technische Ausbildung und das kreative Ambiente ihrer Familie verbinden. Ganz zweifellos genießt Stefanie es sehr, ihre einen Deko-Objekte für zu Hause zu gestalten.

DIY-Deko

Ihr ist wichtig, die in ihren Designs verwendeten Materialien genau zu kennen. Deswegen hat sie für dieses DIY-Deko Spezial Katia X-Treme ausgesucht. Mach dich auf etwas gefasst! Mach ein Kissen und einen Bezug für einen Hocker ganz ohne Hilfsmittel nur mit deinen Fingern. Schau dir zunächst in diesem Tutorial von Colours of Life an, wie du das Kissen „Smyrna“ aus ganz einfachen Knoten arbeitest. Gib dann einem alten Hocker ein neues Gesicht und mehr Komfort. Du brauchst nur ein paar Knäuel Katia X-Treme und deine Finger! Folge der Anleitung Crochet XL und häkle einen Bezug für einen Hocker mit nur mit deinen Fingern.

DIY-Deko: Kissen „Smyrna“

DIY-Deko

Material: 3 Knäuel Katia X-Treme für einen Kissenbezug von 50 x 50 cm oder 4 Knäuel Katia X-Treme für einen Kissenbezug von 60 x 60 cm in den Farben deiner Wahl. Kissenbezug in derselben Farbe wie dein Garn Katia X-Treme. Antirutsch-Gitter aus Schaumstoff in derselben Größe und Form wie der Kissenbezug (Es wird nur für eine Seite des Bezugs benötigt.). Schere. Nadel und Faden, um deine Arbeit auf dem Kissenbezug aufzunähen.

Das Kissen „Smyrna“ aus X-Treme wird mit Hilfe von Knoten gearbeitet, die wie folgt nur mit den Fingern gemacht werden:

  1. Schneide aus Katia X-Treme Stücke von ca. 15 bis 20 cm Länge zu.
  2. Nimm ein Stück doppelt und lege die Enden aufeinander.
  3. Fädel die Seite mit der Schlinge durch das Gitter.
  4. Zieh die Enden durch die Mitte der Schlinge (siehe Foto), um sie so zu verknoten.

DIY-Deko

Hinweis: Die Gitteröffnungen müssen groß genug sein, um den doppelt gelegten Faden durchfädeln zu können. Das heißt, du muss u. U. ein paar Streben herausschneiden, um aus 4 kleinen Öffnungen eine größere zu machen (siehe Foto). Lass zwischen zwei großen Öffnungen immer zwei kleine, die du nicht zurechtschneidest. So sind die festgeknoteten Fäden gleichmäßiger verteilt.

Lege dann die Arbeit, die nun komplett mit Knoten ausgefüllt ist, auf eine Seite des Kissenbezugs. Nähe beides mit kleinen Stichen um den Rand zusammen.

Crochet XL: Bezug für einen Hocker 

DIY-Deko

Material: 1 oder 2 Knäuel Katia X-Treme (je nach Größe und Form des Hockers). Nadel und Faden in derselben Farbe. Du brauchst keine Häkelnadel, sondern benutzt einfach deine Finger.

Abkürzungen

Luftm.: Luftmasche

  1. M.: feste Masche

Rd.: Runde(n)

Rd. 1: Mach mit den Fingern einen Fadenring und häkle 8 fe. M. hinein.

Häkle in Spiralrunden weiter.

Rd. 2: *1 fe. M. (= in eine fe. M. der Vorrunde) und 1 Luftmasche*, von *bis * wiederholen. (16 M.)

Rd. 3: Häkle je eine fe. M. in die Luftm. der Vorrunde und häkle nur für die Zunahmen in die fe. M. (aber nicht in jede). Verteile die Zunahmen gleichmäßig und so, dass dein Bezug nicht ausbeult, sondern flach liegt.

Rd. 4 (und folgende, wenn nötig): Nimm weiterhin in jeder zweiten fe. M. zu, bis der Bezug die gewünschte Größe erreicht hat.

DIY-Deko

Häkle nun einige Abnahmen, um dem Bezug Form zu geben. Er soll sich um den Rand der Sitzfläche herumlegen. Schneide den Faden Katia X-Treme ab und vernähe alles mit einem Nähfaden derselben Farbe. Zieh den Bezug mit der linken Seite nach außen auf den Hocker.

Wir hoffen, dass die die DIY-Deko-Projekte von Colours of Life gefallen haben. Vergiss nicht, deine fertige Arbeit bei Facebook und Instagram mit uns zu teilen!

%d Bloggern gefällt das: